FAQ
Webhosting
E-Mail-Konfiguration (nur Produkte mit Mailfunktionalität)
Welche Mailserver sind einzutragen?

INFO
  • Liebe(r) FAQ-Nutzer(in),

    wir überarbeiten aktuell das KIS, sodass die Screenshots in den FAQ-Artikeln vorübergehend nicht mit der tatsächlichen Ansicht übereinstimmen.
    Dies betrifft größtenteils das Design, nicht aber den Inhalt oder die Funktionen des KIS. Bei Fragen steht Ihnen unser Support gerne zur Verfügung!

    Ihr Host Europe Support-Team

Druckansicht
 
 Welche Mailserver sind einzutragen?  
 

Zur Konfiguration Ihres E-Mailprogrammes benötigen Sie einige Angaben, die hier zusammengefasst sind.

| Hinweis: Eine Zusammenfassung der Serverdaten/Ports und Einstellungen finden Sie auch in Ihrem KIS. Folgen Sie dazu dem Pfad "Produktverwaltung - Ihr Produkt - Konfigurieren - E-Mail - E-Mail-Konten verwalten / Autoresponder / Filter / Webmailer". Die eingerichteten E-Mail-Konten werden unten in der Tabelle aufgelistet.


Hier ist es möglich mit einem Klick auf das Info-Icon alle relevanten Einstellungen anzeigen zu lassen, die Sie bei der Einrichtung für Ihr E-Mail-Programm benötigen:


Ihnen wird dann eine Auflistung aller relevanten Daten angezeigt.


Für eine Reihe von E-Mailprogrammen bieten wir Anleitungen an (Konfiguration gängiger Mailprogramme). Wenn Sie ein anderes Programm nutzen, konsultieren Sie bitte dessen Dokumentation um zu erfahren, wo Sie welche der folgenden Daten angeben müssen.

  • Benutzername und Passwort:
    Der Benutzername entspricht dem Namen des E-Mail Kontos, welches Sie abrufen möchten. Das Passwort für das E-Mail Konto haben Sie beim Anlegen des Kontos eingegeben. Weitere Informationen finden Sie auch hier: Einrichten von E-Mail-Adressen und E-Mail-Konten
  • Posteingangsserver (POP3/IMAP-Server; zum Abruf von Mails): mail.hier-bitte-ihren-domainnamen-einsetzen.de; ersetzen Sie hier-bitte-ihren-domainnamen-einsetzen.de durch den Namen der Domain, für die Sie E-Mail abrufen wollen.
  • Postausgangsserver (SMTP-Server; zum Versand von Mails): mailout.hier-bitte-ihren-domainnamen-einsetzen.de; ersetzen Sie hier-bitte-ihren-domainnamen-einsetzen.de durch den Namen der Domain, für die Sie E-Mail versenden wollen.
  • Für den Versand ist die Anmeldung an unserem Server notwendig. Nutzen Sie dafür die Option "Anmeldung am Postausgangsserver", "SMTP-Auth" o.ä. Die Zugangsdaten entsprechen denen für den Abruf.
  • Für den verschlüsselten Versand/Empfang ist die Eingabe des tatsächlichen Servernamens (z.B. "wpXXX.webpack.hosteurope.de") statt der o.a. Mailservernamen erforderlich. Welcher Server für Sie zuständig ist, erfahren Sie (sowie eine Zusammenfassung der Einstellungen) in Ihrem KIS unter "Administration > *IHR PRODUKT* > *IHR PAKETNAME* > Allgemeines > Allgemeine Informationen".
  • Folgende Ports können genutzt werden:
    • SMTP: 25 (auch für TLS-Verbindungen, kein SSL), 587 bei Bedarf für AOL oder wenn aus anderen Gründen 25 nicht funktioniert.
    • POP (unverschlüsselt oder TLS): 110, POPS (SSL): 995
    • IMAP (unverschlüsselt oder TLS): 143, IMAPS (SSL): 993
  • Die Authentifizierung bei SMTP und POP3 erfolgt ausschließlich per plain-text (also unverschlüsselt im Klartext).
    Falls Sie - was wir empfehlen - die plain-text Passwörter über einen verschlüsselten Kanal übertragen wollen, so nutzen Sie dafür bitte SSL/TLS.


| Vor- und Nachteile der verschiedenen Servernamen

Generell empfehlen wir Ihnen immer, den tatsächlichen Servernamen ("wpXXX.webpack.hosteurope.de") zu verwenden.

  • Der tatsächliche Servername ist für den verschlüsselten Versand sowie Empfang notwendig.
  • Sollten Sie eine Ihrer Domains, die Sie mit Ihrem Webhosting-Paket verwalten, löschen o.ä. ist der Versand Ihrer E-Mails weiterhin gewährleistet.

Beispiel: Wenn Sie eine Domain "meinedomain.tld" löschen und diese im Posteingangs /-ausgangsserver als mail/mailout.meinedomain.tld angegeben ist, könnten Sie so keine E-Mails mehr empfangen. Der tatsächliche Servername "wpXXX.webpack.hosteurope.de" hingegen bleibt unberührt.

  • Zertifikate von Host Europe sind stets aktuell.
  • Die Wahrscheinlichkeit, dass Spamfilter eine E-Mail von Host Europe als Spam einstufen, ist geringer.

Vorteile

Ein Vorteil für die Wahl von mail.meinedomain.tld bzw. mailout.meinedomain.tld besteht darin, dass Sie sich diesen Namen natürlich leichter merken können, falls Sie zum Beispiel unterwegs ein E-Mail-Konto einrichten möchten. Auch können diese Namen weiterhin benutzt werden, selbst wenn Sie auf Grund eines Produktwechsels auf einen anderen Server umgezogen werden. In diesem Fall ändert sich der oben erwähnte tatsächliche Servername und muss dann auch in den einzelnen E-Mail-Programmen geändert werden.





Wie hilfreich ist dieser Informationstext für Sie? Sie haben, wenn Sie im KIS eingeloggt sind, die Möglichkeit Kritik oder Verbesserungsvorschläge zu diesem Artikel abzugeben. Zur Bewertung



 
 Suche in

Suche nach bekanntem FAQ-Artikel.
Artikelnummer (ID):